* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   27.03.13 19:47
    guten heimflug! grüß fra
   8.04.13 12:01
    ????????????? ??????????
   10.04.13 22:51
    Jut jut, das klingt ja s
   12.04.13 16:06
    Na, ist doch gut, dass D
   17.04.13 17:33
    Denk dran dass Du den ni
   17.04.13 19:39
    Der Inder war bestimmt n






Tag 3

Gemischte Gefühle.

Fangen wir mal ganz gegen die Tradition mit den guten Nachrichten an: ich hätte nie gedacht, dass noch an dem Tag, an dem ich den Link verschicke, so viele reinschauen und kommentieren. Danke, ihr habt meinen Tag erhellt.

Dann habe ich jetzt beim Personalbüro an der Ostsee den Antrag gestellt, ein anderes Hotel zu bekommen. Hab noch keine Rückmeldung, aber naja, ein paar Tage halt ich es schon noch aus. Ich denke, morgen werde ich doch auch nach einer kleinen Wohnung oder einem eigenen Zimmer fragen. Da kann man wenigstens ein bißchen was reinstellen, ein bißchen zu Hause erschaffen. Immer nur Hotel ist wirklich blöd, selbst wenn's luxuriös ist. Bin gespannt, wie's da weitergeht.

Dann hatte ich heute morgen ein recht unerquickliches Gespräch mit meinem Chef. Versteht mich nicht falsch, er gibt sich wirklich Mühe, auf mich einzugehen, aber seine Nachrichten haben mich ganz schön aus der Fassung gebracht: Er geht fest davon aus, dass ich auch 12 Monate hier bleibe.

Ich war ganz schön geschockt. Ich scheine auch ziemlich klare Worte gefunden zu haben, denn er hat danach mehrfach sehr deutlich betont, dass er großen Wert auf Verhandlung und Kompromisse legt. Ein ganzes Jahr kann ich hier nicht bleiben, auch nicht für viel Geld. Er hat gesagt (mal sehen, ob er das auch so meint), dass er großes Verständnis für die familiären Hintergründe hat, und insgesamt hätte er wirklich auch wesentlich abweisender reagieren können - ein Zeichen, das mir Hoffnung macht.

Ich habe gleich ne geharnischte Email ans Personalbüro verfasst, und umgehend einen Rückruf erhalten. Der Personaler steht auf meiner Seite, er sagt, mit dem alten Chef waren 3 Monate fix besprochen und nix anderes. Alles, was darüber hinaus geht, muss völlig neu verhandelt werden. Das macht mir Mut.

Morgen hab ich ne Schulung, aber Freitag muss ich das mit ihm besprechen. Das gute ist, auf die Kohle, die's mehr gibt, kann ich zur Not verzichten. Jeder Euro hilft einem, wenn man ein großes Haus hat, aber wenn ich das Haus dafür ein Jahr lang nicht seh... Ich hab den ganzen Nachmittag schwer daran getragen, und im Moment hab ich gar nicht viel Lust auf Vertrieb. Irgendwie liegt mir Produktion doch mehr... Vielleicht nehm ich doch irgendnen Meisterposten... Oder im Qualitätswesen... Oder wieder Betriebsingenieur. Ich war schon kurz davor, meinen alten Chef anzurufen. Dann werd ich halt erst Vertriebler, wenn die Einarbeitung in der Stadt an der Ostsee stattfindet.

Ich hab heute mittag nur ganz kurz mit meiner Frau telefoniert, sie hat angerufen. So auf'm Gang, mit Leuten drum rum. War blöd, ich war total doof drauf. Hab's ihr gleich erzählt und ihr wahrscheinlich den Tag damit verdorben, was mir voll leid tut.

Nachher telefonieren wir wieder, und dann besprechen wir das in Ruhe. Die drei Monate haben ihr schon ganz schön zu schaffen gemacht, während ich das für die neue Stelle in Kauf genommen habe. Jetzt sehen wir das aber genau gleich: Ich will nicht länger bleiben und sie will das auch nicht. Mal schauen, ein paar Ideen hab ich ja, die einen Mittelweg bedeuten würden. Wenn sie aber Nein sagt, dann flieg ich gleich wieder hoch - das kann ich ihr wirklich nicht antun.

Ich bin ja jetzt schon völlig fertig, weil ich sie und die Kleine ein paar Tage nicht gesehen habe. Ich muss mir auch abgewöhnen, vor dem Insbettbringen anzurufen. Sie kann ja schon "Hallo Papa" sagen, das lässt zwar in dem Moment eine kleine, warme Flamme in meinem Herzen leuchten, aber nach dem auflegen muss ich immer fast heulen. Und die Vorstellung, noch länger auf sie, ihre feuchten kleinen Küsse und ihr fröhliches Geplapper zu verzichten, schließt meine Seele in einen kalten Sarg.

Aber noch ist das letzte Wort nicht gesprochen. #donnergrollen#

Skype funktioniert übrigens, ich hab's abends auch immer an. Wer mich sucht: Erster Buchstabe des Vornamens - Unterstrich - ganzer Nachname. Würde mich freuen, Video geht aber mangels Webcam nicht.

Eisern. Gute Nacht.

13.3.13 18:53
 
Letzte Einträge: Tag 12., Tag 13., Zusammenfassung., Tag wasweißich., Da..., Endlich...


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


simon / Website (13.3.13 21:18)
Da ist bestimmt dem neuen Chef ein bischen die Motivation durchgegangen mit dem Wunschdenken - den blonden Ingenieur will halt jeder möglichst lange haben

So ne kleine Webcam ist übrigens ganz fix von Amazon geliefert, dann kannst Du Deine Kleine zumindest auch unter der Woche mal "sehen".

Wir drücken Dir am Freitag jedenfalls die Dauen dass sich das wieder klärt.


Papa (13.3.13 22:31)
Hi Keno,

das ist ja ein "schöne" Überraschung.
So gehts bestimmt nicht.
Eine schöne Überraschung ist aber, dass wir durch den Blog von dir hören können (wir sind ja so gespannt, wie es dir ergeht).
Lass dich nicht unterkriegen und immer einen Handbreit Wasser unterm Kiel !!!

liebe Grüße
Papa


Anne (14.3.13 14:27)
Kopf hoch, Keno! Es findet sich bestimmt eine Lösung, die alle zufrieden stellt oder wenigstens ein bisschen freundlicher ist. Gut, dass skype jetzt funktioniert, dann wird das ja doch noch was mit der Liveschaltung zu Chorprobe

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung