* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   27.03.13 19:47
    guten heimflug! grüß fra
   8.04.13 12:01
    ????????????? ??????????
   10.04.13 22:51
    Jut jut, das klingt ja s
   12.04.13 16:06
    Na, ist doch gut, dass D
   17.04.13 17:33
    Denk dran dass Du den ni
   17.04.13 19:39
    Der Inder war bestimmt n






Tag 4.

Ich mach's mal chronologisch.

Endlich mal gut geschlafen - die Erkältung wird auch langsam besser. Der Kopf ist nicht mehr so dick, und nachdem heute ne Menge rausgekommen ist, was keine Miete gezahlt hat, ist die Nase auch nicht mehr so voll.

Heute bin ich nur kurz ins Büro, nen Block (nein, den aus Papier, so einer wie dieser schreibt sich mit "g" hinten) holen, und dann ab zu Schulung. Meine erste Erfahrung mit e-learning. Stolz habe ich festgestellt, dass die Schulung von den Kollegen von der Ostsee entwickelt wurde, nicht von den Alpinisten. Gniahaha!

E-Learning ist an sich ganz cool. Wer's nicht kennt: Man guckt sich quasi ein interaktives Filmchen an, in diesem Fall für ein Sharepoint-basiertes Dokumentenablagesystem (im Computer, Mama). Zwischendurch kommt dann immer mal wieder die Aufforderung, selber was anzuklicken, und zum Schluss jeder Lektion kommen ein,  zwei Multiple-Choice-Aufgaben, damit man wach bleibt.

War gut gemacht, und das System ist auch echt gut. Nur war ich vor 2,5 Jahren schon Sharepoint-Keyuser im Werk an der Ostsee, sozusagen einer der Wegbereiter. Das machte mir das Verstehen natürlich leicht, die ganze Veranstaltung aber auch etwas langweilig. Naja, so war ich als erster fertig und hab ein bißchen Respekt von den anderen bekommen. Hab den Zwischentest auch mit 100% abgeschlossen, einer der Kollegen nur mit 65% im ersten Anlauf - und 60% im zweiten. :-D

Ich dachte vorher, ich sitz da den ganzen Tag, aber es ging dann nur bis kurz vor elf. Dann sind wir wieder in die Firma, und ich hab das übliche gemacht - Emails beantwortet, telefoniert.

Gut, dass ich mir gestern "aus Versehen" noch ne Essensmarke gekauft hab. Hier kriegt man nämlich nix, wenn man nicht den Tag vorher bestellt. Die Kollegen haben noch gelästert (ich hab auch wirklich nicht drüber nachgedacht), aber es hatte dann doch sein Gutes.

Nach dem Mittag hat uns der Chef reingerufen und uns seinen Plan mit uns erläutert. Jeder von uns wird einem Projektmanager zugeordnet und unterstützt ihn bei seiner Arbeit. Ich bin Gottseidank nicht, wie die anderen, dem PM neben mir zugeordnet worden, sondern ein Koje weiter einem Kollegen, der ganz ruhig redet, nicht in Panik gerät, immer höflich ist und mit dem ich früher schon gut zusammen gearbeitet habe. Wir sollen uns in ausgewählte Projekte einarbeiten und bekommen den gesamten Mailverkehr kopiert, so dass wir einen Eindruck vom Projekt bekommen. Find ich gut so.

Danach bin ich gleich da geblieben, weil wir das Gespräch von gestern (von wegen 3 oder 12 Monate) fortsetzen wollten. Ich hab ihm zwei Alternativen aufgezeigt: Entweder, er behält mit 3 Monate da, dann geh ich wieder an die Ostsee und arbeite da für ihn, mit mehr oder weniger Handlangertätigkeiten. Oder ich fahr gleich nach Hause und arbeite nicht für ihn. So oder so würde ich dann irgendwann, wenn dazu keine Reise in die Alpen mehr nötig ist, in seine Abteilung wechseln wollen.

Diesen letzten Punkt hat er auch nicht in Abrede gestellt, ich habe mich bei ihm also nicht völlig unmöglich gemacht. Er setzt den Zeitpunkt nur wesentlich später an, als ich gedacht habe. Insgesamt sieht er den Zeitrahmen wesentlich langgestreckter als sein Vorgänger. Er hat ganz schön über den hergezogen und die unterschiedlichen Ansichten damit begründet, dass der alte keine Ahnung hat. Klang auch durchaus plausibel, was er gesagt hat...

Jetzt habe ich bis Montag Zeit, ihm sozusagen zu verkaufen, was ich an der Ostsee alles gutes für ihn tun könnte. Ich denk, da fällt mir einiges ein. Mal sehen, ob's ihm reicht. Ich halte meinen Verbündeten (so denke ich mittlerweile von ihm) im Personalbüro immer auf dem Laufenden, und da er heute nachmittag den Geschäftsführer, also den Chef meines Chefs, bei sich hat, kann er da vielleicht auch noch ein gutes Wort einlegen. Wir bleiben gespannt.

Dann hab ich heute nachmittag das Geburtstagsgeld von meinem Opa auf den Kopf gehauen und mir eine Webcam gekauft - mit nem Mediamarkt vor der Tür warte ich nicht auf Amazon, Simon. ;-) Sie spricht auch mit meinem Laptop, ein Testanruf bei meiner Frau hat aber mangels Bandbreite (bei ihr, nehme ich an) nicht geklappt. Aber vielleicht nachher. Dann könnte ich die Kleine endlich mal wieder sehen, juchhu!

Hab mir heute Lebensmittelnachschub gekauft und stand ziemlich belämmert mit leeren Wasserflaschen im Lidl und hab keinen Pfandautomaten gefunden. Achja, das gibts ja nur in Deutschland! Wie man sich an so was gewöhnt... das Alpenvolk findet das bestimmt total behämmert.

Gestern hab ich todtraurig noch mein hervorragendes Buch durchgelesen, hoffentlich kommt bald das Päckchen mit den neuen Teilen, die Adresse hab ich meiner Frau  heute immerhin noch geschickt. Aber dafür kann ich jetzt schön Game of Thrones gucken, und DVDs lenken einen von nem Buch auch nicht so ab wie ein anderes Buch. Ansonsten will ich lieber früh schlafen, damit ich die Erkältung vielleicht morgen los werde. Dann kann ich schön morgen zum Wochenende mit den Kollegen noch inne Kneipe. Das wär cool, ein paar von denen sind echt nett.

So long. Eisern!

14.3.13 18:43
 
Letzte Einträge: Tag 12., Tag 13., Zusammenfassung., Tag wasweißich., Da..., Endlich...


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Simon / Website (14.3.13 19:56)
Das klingt ja schon wieder viel positiver.

Und wenn Du mehr zu lesen brauchst sag Bescheid

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung